top of page
2023_08_26_FCP_YOUTHJWA_8519.jpg
Suche

FC Pinzgau Saalfelden erhält Lizenz für ÖFB-Nachwuchsleistungszentrum

Beim FC Pinzgau Saalfelden werden weiterhin die Weichen für eine nachhaltige und erfolgreiche Zukunft gestellt. Mit der erhaltenen Lizenz für ein ÖFB-Nachwuchsleistungszentrum kann nun ein wichtiger Schritt in puncto Professionalisierung des Klubs gesetzt werden. Das Nachwuchsleistungszentrum, das zukünftig sowohl eine U18 als auch eine U16 sowie eine U15 umschließt, spielt im Gesamtprojekt Fußball Campus Pinzgau eine tragende Rolle.

In der Pilotsaison 2023/24 werden die ÖFB-Nachwuchsleistungszentren eine ÖFB-Jugendregionalliga (U16 und U18) austragen. Parallel wird es im ersten Jahr eine U15-Liga geben, die allerdings noch auf freundschaftlicher Ebene über die Bühne gehen wird. Dabei bekommen es die Pinzgauer mit TSV Hartberg, GAK 1902, DSV Leoben, FAC Wien, First Vienna FC, SAK Klagenfurt, TWL Elektra, SKU Amstetten/AFW Waidhofen, SV Horn, KSV 1919 und dem SKN St. Pölten zu tun.

Facettenreiches Kompetenzzentrum

Der Fußball Campus Pinzgau soll zu einem Kompetenzzentrum für Frauen- und Männer-Fußball auf höchstem Niveau entwickelt werden, wobei neben dem fußballerischen Aspekt und der Sportausbildung auch die schulische sowie die berufliche Ausbildung einen gewichtigen Stellenwert haben werden. Die notwendigen Schulkooperationen (HAK Zell am See, HBLW Saalfelden, BG Sport RG HIB Saalfelden und HTL Saalfelden) sowie ausreichend Internatsplätze wurden bereits fixiert, ein Lehrlingsmodell ist gerade in der finalen Ausarbeitungsphase. Das Herzstück wird in Zukunft das neu installierte Nachwuchszentrum sein. Johannes Schützinger wird die Nachwuchsakademie als Sportlicher Leiter führen, Mike Pilko übernimmt die Agenden als Administrativer Leiter.

Erster großer Sichtungstag

Am Samstag, den 27. Mai 2023 findet in der 1508 SaalfeldenArena der erste offizielle Sichtungstag inklusive einer Informationsveranstaltung statt. Die U16 (Jahrgang 2008 & 2009) startet um 09:00 Uhr, die U18 (Jahrgang 2006 & 2007) startet um 09:45 Uhr. Interessierte Spieler können sich ab sofort unter auf der Website https://www.fcpscampus.at anmelden.

Heute für morgen! Der Fußball Campus Pinzgau

Unter den beiden Kampfmannschaften der Männer und der Frauen wird zukünftig der Fußball Campus Pinzgau als Gesamtprojekt angesiedelt. Dieser umschließt neben den FC Pinzgau Saalfelden Juniors auch das oben erwähnte Nachwuchsleistungszentrum der Burschen (U18, U16 und U15) sowie die Nachwuchsmannschaften der Mädchen (U18 und U16) und des FCPS-Nachwuchses (U8–U16 sowie Campus Kids). Zusätzlich getragen wird das umfangreiche Konstrukt von einer weiteren wichtigen Säule: dem Bereich „Research & Development“ – Tormann- und Fußballschule sowie Trainer:innenausbildung etc. eingeschlossen.

„In den letzten Monaten haben wir uns ziemlich viele Gedanken gemacht, wie wir unseren Verein weiterbringen und auf das nächste Level heben können. Den Frauen-Bereich haben wir in der Winterpause bereits neu strukturiert und mit Sierra (Anm.: Cristiano) eine Fachfrau installiert, die diesen Bereich vorantreibt. Mit dem Fußball Campus Pinzgau wollen wir nun den nächsten professionellen Schritt gehen und langfristig ein wichtiges Vereinsfundament aufbauen. Wir haben mit allen Stakeholdern ein schlüssiges Konzept erarbeitet und sind froh, dass wir nach einer langen Vorbereitungszeit damit starten können. Wir sind uns sicher, dass wir damit in Zukunft sehr viel Freude bei uns im Pinzgau haben werden“, erklärt der Vorstand des FC Pinzgau Saalfelden.

コメント


bottom of page