top of page
2023_08_26_FCP_YOUTHJWA_8519.jpg
Suche

Vor eineinhalb Jahren zog sich Christian Ziege als Trainer vom FC Pinzgau Saalfelden zurück. Nun kehrt der Europameister von 1996 in den Fußball zurück und übernimmt die vakante Position des sportlichen Leiters im Prodinger Campus Pinzgau. Gemeinsam mit Mike Pilko (Administrativer Leiter) wird er die Geschicke der Talenteschmiede führen.

"Dass die Doppelfunktion KM Cheftrainer und sportlicher Leiter der Akademie auf Dauer nicht gut gehen kann, war schnell klar. Gerade der Aufbau einer neu gegründeten Akademie erfordert 100% Fokus. Deshalb wurde im Winter die Entscheidung getroffen, langfristig einen neuen Sportdirektor einzustellen. So hatte Johannes Schützinger auch die Gelegenheit, sich voll und ganz der KM des FC Pinzgau zu widmen.."


Beim Club ist man froh über die Personalie: "Wir freuen uns sehr über Christians Rückkehr", teilte der Vorstand mit. "Wir haben den Kontakt zu ihm nie verloren und uns gerade in den letzten Wochen intensiv über den Campus und dessen zukünftige Ausrichtung ausgetauscht. Zum jetzigen Zeitpunkt ist Christian mit seinem Know-how und seiner Fußball-Denke der perfekte Mann für diese Position. Er hat immer wieder gezeigt, dass er Menschen mit seiner Begeisterung mitreißen kann und für die jungen Spielerinnen und Spieler immer noch ein großes Vorbild ist. Es ist eine Win-win-Situation, mit der wir sehr glücklich sind."


Christian Ziege ergänzt: "In den letzten Monaten ist im Prodinger Campus Pinzgau sehr viel passiert und es wurde ein solides Fundament geschaffen. Darauf wollen wir nun gezielt aufbauen. Gemeinsam soll in allen relevanten Bereichen ein durchgängiges Konzept implementiert werden. Ich bin wieder voller Tatendrang und habe schon viele Ideen im Kopf - die werden wir gemeinsam umsetzen. Immer in dem Bewusstsein, dass wir für unsere Talente eine große Verantwortung haben. Ich freue mich riesig auf meine neue Aufgabe und darauf, im Pinzgau etwas bewegen zu können."

Comments


bottom of page